News

Zum Tod von Klaus Baumgartner

Medienmitteilung

Die SP trauert um Klaus Baumgartner

Mit tiefer Betroffenheit nehmen die SP Stadt Bern und die SP Länggasse-Felsenau Kenntnis vom Hinschied von Klaus Baumgartner. Zuerst als Stadtrat, dann als Gemeinderat und Stadtpräsident hat sich Klaus Baumgartner über Jahrzehnte mit grossem Engagement für eine offene und solidarische Stadt und die Standortattraktivität Berns eingesetzt. Seit seiner Wahl als Gemeinderat 1989 und insbesondere nachdem RotGrünMitte 1992 die Mehrheit erringen konnte, prägte er die Stadtpolitik entscheidend mit. Als Stadtpräsident gab er der städtischen SP, aber auch der Stadt Bern ein Gesicht und genoss weit über das eigene politische Lager hinaus eine breite Anerkennung.

Den Angehörigen und Freunden von Klaus Baumgartner wünscht die SP viel Kraft und spricht ihnen ihr tiefstes Beileid aus.

Klaus Baumgartner ist in der Nacht auf Donnerstag nach längerer Krankheit verstorben.

SVP-Initiative zur Waldstadt - Ablehnung und Befremden

Medienmitteilung

Eine Ablehnung der SVP-Initiative «Waldstadt – Nein danke» ist kein Ja für die Waldstadt

Die SP Länggasse-Felsenau wehrt sich gegen den durchsichtigen Versuch der Promotoren der Waldstadt Bremer und Teilen des Nein-Komitees, eine ablehnende Haltung zur SVP-Initiative «Waldstadt – Nein danke» zu einem Ja für die Waldstadt zu stilisieren.
Weiter... 

Resolution

Die SP Stadt Bern will den Bremgartenwald nicht ohne Not einer zusätzlichen Nutzung aussetzen, sondern als Naherholungsgebiet für die Bevölkerung und Lebensraum für Tiere und Pflanzen erhalten. Anstatt ein Waldstück für eine Stadterweiterung aufzuheben, fordert die SP Stadt Bern verdichtetes Bauen im bestehenden Stadtkörper, wie beispielsweise mit der geplanten Überbauung auf dem Mittelfeld und Viererfeld.
Weiter...

Wohnaktion vom 22. September 2015

Sektion

Länggasse: Wir wollen nicht in der Bibliothek übernachten!

 

 

 

 

 

 

 

Medienmitteilung

Die SP Länggasse-Felsenau fordert, dass freiwerdende, bisher universitär genutzte Liegenschaften wieder zu Wohnraum werden, damit die Länggasse ein lebendiges Quartier bleibt, in dem Wohnen und Studieren Platz haben.

Medienmitteilung vom 21. September 2015

Sektion

Die SP Länggasse-Felsenau befürwortet die Zonenplanänderungen Vierer- und Mittelfeld

Ja-Parole in Anwesenheit von Alexander Tschäppät

Rückschau auf den autofreien Sonntag vom 13. 9.15

Sektion

Danke an alle, die sich engagiert haben - es hat sich gelohnt...

....und ein Blick in die Fotogalerie lohnt sich ebenfalls!

Mitgliederversammlung vom Montag, 21. September 2015

Sektion

20 Uhr im Ali Baba, Lerchenweg 35, 3012 Bern Überbauung Vierer- und Mittelfeld: Warum die SP Länggasse/Felsenau dafür ist

Die Mieten in der Stadt Bern steigen stetig, der Siedlungsdruck ist gross – das Rezept heisst «Verdichtetes Bauen», da sind sich die politischen Akteure einig.
Nicht so allerdings beim Vierer-/Mittelfeld. Gegen die geplante Überbauung sind bei der Stadt zahlreiche Einsprachen eingegangen.
Wieso ist die Überbauung notwendig? Wie kann die SP Länggasse/Felsenau darauf einwirken, dass tatsächlich ein dichtes Stadtquartier mit guter sozialer Durchmischung entsteht? Wird der geplante Stadtteilpark die Verwandlung des Mittel-/Viererfelds in eine Betonwüste verhindern können?

Über das Vorhaben wird voraussichtlich im Februar 2016 abgestimmt.

13. September: Autofreier Sonntag im Quartier - die SP Länggass gibt Gas!

Sektion

Die SP-Sektion Länggasse-Felsenau lädt ein zum Verweilen im öffentlichen roten Wohnzimmer mit einer Giraffen-Hüpfburg für die Kleinen. Für Quartierinteressierte und die, die es werden wollen, bieten wir eine Tour auf dem siebenplätzigen, runden Konferenz-Velo durchs Quartier an. Eine gute Gelgenheit, mit den kandidierenden SP-Frauen und -Männern für die Nationalratswahlen in Kontakt zu kommen. Schau vorbei - wir würden uns freuen.

Sonntag, 13. September 2015
von 10.00 bis 17.30 Uhr
Mittelstrasse

weitere Infos unter www.quartierzeit.ch

Küchentischgespräche

Sektion

Küchentisch-Treffen zur Vorbereitung des Basiswahlkampfs

Als Sektion stellen wir mit Ursula Marti, Nicola von Greyerz und Benno Frauchiger 3 KandidatInnen für die National- und Ständeratswahlen - und wir wollen unseren Beitrag leisten, damit die SP am 18. Oktober erfolgreich ist.

Denn wir wollen eine offene, eine gerechte und solidarische Schweiz!

5 solcher Gespräche haben in unserer Sektion stattgefunden und werden uns helfen, den Basiswahlkampf im Herbst mit Erfolg zu führen.

Wie man am Beispiel eines Küchentischgesprächs bei Ursula Marti sieht: Der erste Schritt dazu erwies sich schon mal als durchaus soziales Event...!

 

 

Palaver am Feuer

Sektion

Alljährliches Bräteln am Montag, 22. Juni

Am Montag, den 22. Juni laden wir euch zu unserem alljährlichen Bräteln ein.

Angesichts der Wetterprognose treffen wir uns ab 19 Uhr bei Ursula Marti/Paul Reichardt am Tannenweg 12a.

Wir sorgen für Feuer und Glut und stellen allerlei Getränke zur Verfügung. Ihr bringt etwas zum Bräteln, Beilagen nach Wunsch, Geschirr und Besteck mit.
Wie immer freuen wir uns auf anregende Gespräche über die Wurst und die Welt!

Sammelaktion Krankenkassenprämienverbilligung April 15

Sektion

Sammelaktion Initiative und Referendum Krankenkassenprämienverbilligung April 15

Am 25. April haben wir - mit neuen Vorstandsmitgliedern, aber auch mit tatkräftiger Unterstützung von Parteiprominenz - 214 Unterschriften für die Initiative und 79 für das Referendum gesammelt - herzlichen Dank allen, die sich beteiligt haben!!!